Sie sind hier: Region >

Pralles Programm beim Summertime Festival



Wolfenbüttel

Pralles Programm beim Summertime Festival

von Anke Donner


Das Summertime Festival steht in den Startlöchern. Die Crew gab am Freitag weitere Details zum Musikfest bekannt. Foto: Anke Donner
Das Summertime Festival steht in den Startlöchern. Die Crew gab am Freitag weitere Details zum Musikfest bekannt. Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:




Wolfenbüttel. Wer mit "Chill Hill", "Snack Eck" und "Food Trucks" nichts anfangen kann, der sollte sich am 11. Juni in den Seeliger Park aufmachen. Und auch die eingefleischten Festival-Kenner dürfen sich auf ein pralles Programm beim sechsten Summertime Festival freuen. Es sind nur noch wenige Tage bis zum Summertime Festival im Seeliger Park und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Zehn Monate lang hat das 20-köpfige Team aus ehrenamtlichen Helfern am Line-Up, der Logistik, dem Sponsoring und weiteren Details gearbeitet und wird es auch in den nächsten tagen tun. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen - 12 Bands, unter anderem "Tonbandgerät", "Von Wegen Lisbeth" und "Knallfrosch Elektro", drei Djs, sowie diverse Food Trucks und Workshops wie Yoga und Graffitti stehen in den Startlöchern. Mit Stolz verkündeten die "Macher" des Festivals, was die Besucher am Festival-Wochenende erwartet wird. Besonders erfreut zeigte sich die Crew über die vielfältige Auswahl an Bands, die auf zwei Bühnen abwechselnd spielen werden. Im Gegensatz zu den Vorjahren ist es trotz schmalen Budget gelungen, hochkarätige und in der Festival-Szene bekannte Bands nach Wolfenbüttel zu holen. Die Anfrage der Bands war groß, mehr als 500 Bewerbungen seien eingegangen, gab das Organisations-Team am Freitagnachmittag bekannt. Und ebenso groß sei die Resonanz der Besucher gewesen, als das Line-Up bekanntgegeben wurde, bestätigt Daniela Rieken von der Stadtjugendpflege.

Es gibt noch Karten

Rund 500 Karten sind schon verkauft, dazu rechnet man mit weiteren Käufen in den nächsten Wochen und am Festival-Tag selber. Derzeit gehe man von etwa 2.500 Besuchern aus, die sich das Musik-Event anschauen und anhören werden. Und damit würde man wieder eine Steigerung zum Vorjahr verbuchen können. Karten sind im Vorverkauf für 14, beziehungsweise 10 Euro über das Internet unter www.summertimefestival.de, den Vorverkaufsstellen der Konzertkasse, bei der Stadtjugendpflege und an der Tageskasse für 19 Euro, ermäßigt 15 Euro. Zudem werden Übernachtungsmöglichkeiten in der Turnhalle am Festival-Gelände für 5 Euro angeboten. Hier ist eine vorherige Anmeldung erwünscht.

<a href= Für das Festival wurden Button und Flaschenöffner selber hergestellt.">
Für das Festival wurden Button und Flaschenöffner selber hergestellt. Foto: Anke Donner

Volles Programm

Auf die Besucher wartet ein buntes Programm mit ganz viel Musik auf zwei Bühnen, DJs im Tanztipi, Workshops an der Graffiti Wall, Street Art mit Fritz Kola und nicht zu Letzt dem Finale des Summertime-Bandcontest. Aus den Vorentscheiden in Wolfenbüttel, Braunschweig, Wolfsburg und Helmstedt gingen die Teilnehmer für das Finale hervor. So werden am Samstag "Dusty Darren", "Enemy Jack", "Am I Error" und "Slinky Chrystal Tunes" im Tanztipi gegeneinander antreten und um den Sieg singen. Der Gewinner sichert sich seinen Auftritt bei Summertime Festival 2017. Zudem ist reichlich für das leibliche Wohl gesorgt. Auch hier konnte man im Vergleich zum Vorjahr noch einmal eine Schippe drauflegen. Das Angebot an Speisen und Getränken ist reichhaltig, verspricht die Crew.

Helfer gesucht

Für den Auf- und Abbau, die Eigänge und für den Backstage-Bereich werden dennoch helfende Hände gesucht. Wer Interesse hat, Teil des Teams zu sein, kann sich bei der Organisatorin Daniela Rieken von der Stadtjugendpflege unter der Telefonnummer:05331/71086-44 oder per E-Mail an daniela.rieken@Wolfenbuettel.de melden.

Bands und Zeiten

Nach einer zeit- und arbeitsintensiven Sichtung aller Bewerber hatte sich die Auswahl-Kommission schließlich auf die Bands geeinigt, die am 11. Juni auf der Bühne stehen werden. Das war angesichts des geringen Budgets von rund 10.000 Euro nicht leicht. Letztendlich brachte man aber starkes Line-Up zusammen. Headliner des Festivals wird die Band Tonbandgerät sein, die bereits im vergangenen Jahr bei Stars@NDR2 vor rund 40.000 Besuchern spielte.

Das Line-Up:

Stielecht-Bühne
  • Overexposed: 14 bis 14.30 Uhr
  • HeroInDistress: 15 bis 15.30 Uhr
  • In My Days: 16.15 bis 17 Uhr
  • Knallfrosch Elektro: 18 bis 19 Uhr
  • THE SECND: 20 bis 21 Uhr
  • Herrenmagazin: 22 bis 23 Uhr
Stielvoll Bühne
  • ALEXMAX&MO: 14.30 bis 15 Uhr
  • Eveline: 15.30 bis 16.15 Uhr
  • Rabaukendisko: 17 bis 18 Uhr
  • Von Wegen Lisbeth: 19 bis 20 Uhr
  • The Fog Joggers: 21 bis 22 Uhr
  • Tonbandgerät: 23 bis 0 Uhr


zur Startseite