Premiere für das Landesschlagzeugensemble GONG am Sonntag


Axel Fries leitet das Projekt.  Foto: Landesmusikakademie
Axel Fries leitet das Projekt. Foto: Landesmusikakademie

Wolfenbüttel. Das Land Niedersachsen hat mit GONG ein neues Auswahlensemble für talentierte junge Musikerinnen und Musiker. GONG ist das erste norddeutsche Landesjugendschlagzeugensemble. Unter der Leitung des international renommierten Schlagzeugers Axel Fries feiert GONG nun in Wolfenbüttel seine Premiere mit einem Sommerwerkstattkonzert.


Am morgigen Sonntag, 30. Juli, um 17 Uhr ist es in der Landesmusikakademie Niedersachsen soweit. Preise: 15 ermäßigt 8 Euro, Kinder unter 10 Jahren Eintritt frei.

GONG verspricht einen besonderen musikalischen Genuss - gespielt wird auf allen Instrumenten aus den Bereichen Percussion und Schlagzeug. Dabei sind die Stilgrenzen fließend. Es wird aber durchgehend auf hohem Niveau getrommelt. Auf dem Programm stehen Standards und Premieren von Kompositionen, die speziell für GONG in Auftrag gegeben wurden.

GONG wird zukünftig jährlich eine Woche in der Landesmusikakademie Niedersachsen in Wolfenbüttel arbeiten und musizieren. Träger des neuen außergewöhnlichen Ensembles ist der Landesmusikrat Niedersachsen. Schirmherr ist der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil. GONG wird für die Spielzeit 2017/18 von der Niedersächsischen Sparkassenstiftung gefördert.

Axel Fries war Solopauker im Oldenburgischen Staatsorchester, lehrt an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und ist künstlerischer Mitarbeiter an der Universität Oldenburg. Dazu ist er Leiter zahlreicher Percussionensembleprojekte und im Ensemble oder als Solist in Europa, USA, Kuba und Israel unterwegs.

Weitere Konzerttermine:
3. September 2017 „Tag der Niedersachsen“ in Wolfsburg
29. Oktober 2017 18 Uhr Kulturetage Oldenburg „Der Norden trommelt“ 30. Oktober 2017 17 Uhr Musikzentrum Hannover


zum Newsfeed