Braunschweig

Private Fahrstunden: Vorerst kein Führerschein für 16-Jährige


Foto: Anke Donner
Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

09.04.2018

Braunschweig. Eine Verkehrskontrolle in Wenden endete laut Polizeibericht am Sonntagnachmittag für die Fahrerin sowie ihre Begleitung mit zwei Strafanzeigen.


Offensichtlich hatten Vater und Tochter das schöne Wetter am Wochenende für private Fahrstunden genutzt. Der Wagen war einer Streifenbesatzung durch seinen extrem unsicheren Fahrstil aufgefallen. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass die 16-jährige Fahrerin nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Der auf dem Beifahrersitz sitzende Vater hatte die Nutzung seines Wagens für die Fahrübungen geduldet. Gegen Vater und Tochter wurden Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Der
46-Jährige gelobte Besserung und versprach, in Zukunft den Verkehrsübungsplatz für private Fahrübungen zu nutzen.


zur Startseite