Helmstedt

Programmhefte der Uni-Tage liegen aus


Die Bedeutung und Folgen historischer Revolutionen werden beleuchtet Foto: Stadt Helmstedt
Die Bedeutung und Folgen historischer Revolutionen werden beleuchtet Foto: Stadt Helmstedt

Artikel teilen per:

20.06.2018

Helmstedt. Die Programmhefte der 24. Helmstedter Universitätstage liegen ab sofort zum Mitnehmen im Bürgerbüro des Helmstedter Rathauses und an weiteren publikumsfrequentierten Einrichtungen im Stadtgebiet aus. Das teilt die Stadt Helmstedt mit.


Die diesjährigen Helmstedter Universitätstage vom 20. bis 23. September 2018 stehen unter dem Thema „Revolution! Verehrt – verhasst - vergessen“ und werden auf die Bedeutung und die Folgen historischer Revolutionen eingehen und an die Gründung der ersten deutschen Demokratie erinnern.

Das Grußwort am Eröffnungstag wird der designierte Landrat des Landkreises Börde, Martin Stichnoth, sprechen. Begleitet wird die Veranstaltung mit einer Kinosondervorstellung „Das Lied der Matrosen“, einer Lesung mit Thomas Brussig und einer Führung zur Helmstedter Universitätsgeschichte mit Museumsleiterin Marita Sterly M.A.. Den festlichen Höhepunkt der Helmstedter Universitätstage bildet der Gottesdienst in der St. Stephani Kirche mit der Festpredigt von Prof. Dr. Jan Hermelink von der Theologischen Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen.

Das Programmheft zu den Universitätstagen kann unter www.universitaetstage.de heruntergeladen werden. Dort findet man ebenso weitere Informationen zur Veranstaltung.


zur Startseite