Braunschweig

Promille-Fahrer zeigte sich selber an

von Polizei Braunschweig



Artikel teilen per:

08.08.2014


Braunschweig. Am frühen Freitagmorgen erschien ein 22-Jähriger auf der Wache des Polizeikommissariats Süd am Alsterplatz und erklärte, seinen Führerschein abgeben zu wollen. Mit leicht verwaschener Aussprache teilte er den erstaunten Beamten mit, dass er soeben mit seinem Kleinkraftrad von der Schuntersiedlung direkt bis zur Wache betrunken gefahren sei. Ein Atemalkoholtest ergab 1,39 Promille und bestätigte seine Angaben. Weiterhin gab der 22-Jährige an, sich nicht geeignet zu fühlen, ein Kraftfahrzeug zu führen. Deshalb sei er zur Polizei gefahren, um die Fahrerlaubnis abzugeben. Diesen Wunsch erfüllten die Polizisten dem jungen Mann, ließen eine Blutprobe entnehmen und fertigten eine Strafanzeige.


zur Startseite