Sie sind hier: Region >

Psychisch kranker Mann mit Gaspistole unterwegs



Goslar

Psychisch kranker Mann mit Gaspistole unterwegs


Symbolbild Foto: Anke Donner
Symbolbild Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Lutter. Am 21.09.2016, gegen 16.05 Uhr, bedrohte einer Polizeimeldung zufolge ein 68-jähriger Mann auf einem Tankstellengelände in Lutter einen 38-jährigen Mann mit einer Gaspistole.



Anschließend entfernte sich der 68-Jährige als Beifahrer mit einem Auto, das von einer Frau gefahren wurde. Wenig später wurde der Mann in Seesen, im Hodagswinkel, bei einer dortigen Autowerkstatt gemeldet. Noch auf der Anfahrt zu dieser Werkstatt wurde über Funk mitgeteilt, dass sich diese Person nun in der Braunschweiger Straße in einer Autoglas Firma befindet. Der Beschuldigte konnte später im Geschäftsraum dieser Firma angetroffen werden. Seine Pistole hatte er inzwischen unter den Verkaufstresen geworfen. Es handelt sich hierbei um eine 9 mm Gaspistole. Diese wurde sichergestellt. Wie sich dann herausstellte, hatte der Beschuldigte mit der Pistole auf dem Gelände der Werkstatt eine Heckscheibe eines Autos eingeschlagen. Außerdem hatte er in einen geparkten unverschlossenen Wagen zwei Schüsse abgegeben, wodurch das Fahrzeug jedoch nicht beschädigt wurde. Da der 68-Jährige offensichtlich an einer physischen Erkrankung leidet, wurde er zwangseingewiesen. Strafverfahren wurden eingeleitet.


zur Startseite