whatshotTopStory

Radelnder Räuber: Mann angefahren und Rucksack geklaut


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

22.06.2018

Wolfsburg. Am Donnerstagnachmittag wurde ein 39 Jahre alter Wolfsburger Opfer eines dreisten Raubs auf offener Straße. Das teilt die Polizei mit.


Der Mann wurde den bisherigen Erkenntnissen nach von einem noch unbekannten Fahrradfahrer auf dem Fußweg der Dieselstraße von hinten angefahren. Während das Opfer stürzte und sein mitgeführter Rucksack zu Boden fiel, schnappte sich der Täter diesen und fuhr in Richtung Innenstadt davon.

Der Wolfsburger berichtete den Polizisten, dass er gerade auf dem Weg in die Innenstadt war, als sich der Vorfall gegen 14.40 Uhr nahe der Einmündung zum Lerchenweg ereignete. Der schlanke Unbekannte war 185 bis 195 cm groß, hatte lange schwarze Haare bis zum Oberarm und trug eine blaue Jacke sowie eine dunkle lange Hose. Der Täter nutzte bei seiner Tat ein blaues Lastenfahrrad. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361-46460 in Verbindung.


zur Startseite