whatshotTopStory

Radfahrer auf Bundesallee schwer verletzt

von Polizei Braunschweig


Symbolbild: A. Ehlers
Symbolbild: A. Ehlers

Artikel teilen per:

20.02.2016


Braunschweig. Kopf- und Beinverletzungen erlitt ein Radfahrer am Freitagmittag bei einem Unfall auf der Bundesallee zwischen Lehndorf und Kanzlerfeld. Er kam ins Krankenhaus, es besteht keine Lebensgefahr.

Nach Angaben eines stadtauswärts fahrenden PKW-Führers (79) lenkte der zunächst auf dem Radweg in gleicher Richtung fahrende Radler plötzlich und für ihn unerwartet nach links auf die Fahrbahn. Dabei wurde er vom Auto erfasst und auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Ein Zeuge bestätigte das. Der Radfahrer gab später an, dass er die Straße überqueren wollte, konnte sich aber nicht erinnern, ob er auf den fließenden Verkehr geachtet hatte.


zur Startseite