Sie sind hier: Region >

Radfahrer mit 2,68 Promille in Wolfsburg unterwegs



Wolfsburg

Radfahrer mit 2,68 Promille in Wolfsburg unterwegs

Dem während der polizeilichen Maßnahme unkooperativen und verhaltensauffälligen Wolfsburger wurde im Klinikum Wolfsburg durch eine Ärztin eine Blutprobe entnommen.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Polizei

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. Laut Polizei wurde in der Nacht zum heutigen Sonntag ein Radfahrer mit 2,68 Promille in Wolfsburg aufgegriffen. Den 36-jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.



Gegen 01:00 Uhr befuhr eine Funkstreifenbesatzung das Stadtgebiet in Wolfsburg. In der Straße Suhlgarten fiel den Beamten ein Fahrradfahrer auf, der ohne Licht in Schlangenlinien fuhr. Daraufhin wurde dieser einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest beim 37-jährigen Wolfsburger ergab einen Wert von 2,68 Promille.

Nach eigenen Angaben habe der nun Beschuldigte lediglich zwei Bier getrunken habe. Außerdem besitze er seit längerer Zeit keinen Führerschein mehr. Dem während der polizeilichen Maßnahme unkooperativen und verhaltensauffälligen Wolfsburger wurde im Klinikum Wolfsburg durch eine Ärztin eine Blutprobe entnommen. Die Blutprobe dient als Beweismittel im Strafverfahren.




zum Newsfeed