Radfahrer rammt Polizeiauto - Er wurde per Haftbefehl gesucht

Nach eigenen Angaben stand der Radler auch unter Drogeneinfluss.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek

Schöningen. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, hat am heutigen Dienstagmorgen um 1.00 Uhr, ein 36-jähriger Radfahrer nach einer Verfolgungsfahrt, ein Polizeiauto seitlich gerammt.


Am frühen Dienstagmorgen wollte die Polizei einen Radfahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterziehen. Der 36-Jährige war den Beamten aufgefallen, weil der Radler mehrere rote Ampeln überfuhr und scheinbar flüchtete. Der Flüchtige konnte in der Heinrich-Jasper-Straße durch Überholen gestellt werden, dabei rammte der Radfahrer das Polizeiauto seitlich, kam zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu.

Bei der Überprüfung des Radfahrers kam heraus, dass der 36-Jährige aus Schöningen per Haftbefehl gesucht wurde. Da er nach eigenen Angaben auch unter dem Einfluss von Drogen stand, wurde ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen und er anschließend in die Justizvollzugsanstalt nach Braunschweig verbracht. An dem Fahrrad und dem Funkstreifenwagen entstand ein Gesamtschaden von rund 4.000 Euro.


zum Newsfeed