Braunschweig

Radfahrer wird handgreiflich


Symbolfoto: Eva Sorembik
Symbolfoto: Eva Sorembik Foto: Eva Sorembik

Artikel teilen per:

11.05.2017

Braunschweig. Wie wichtig die Initiative der Polizei Braunschweig "Freundlich & fair im Braunschweiger Straßenverkehr" ist, zeigt eine Körperverletzung vom frühen Mittwochabend.



Ein 25-jähriger Mann musste mit seinen Begleitern aufgrund einer roten Ampel im Kreuzungsbereich Helmstedter Straße/Leonhardstraße warten. Aus der Richtung Leonhardstraße kam ein 52-jähriger
Radfahrer, der bei Grün fuhr und seinen Weg in die
Georg-Westermann-Allee fortsetzen wollte.

Hierbei kam es zu einer Berührung zwischen den beiden
Verkehrsteilnehmern. Der Radfahrer war aufgrund dessen derart in Rage, dass er umdrehte und dem Fußgänger mit flacher Hand ins Gesicht schlug. Hierbei fiel die Brille des Opfers herunter.Das beherzte Eingreifen der Begleiter sowie eines 21-jährigen Zeugen verhinderte weitere Tätlichkeiten. Das Opfer klagte über leichte Schmerzen im Gesicht. Die
Brille blieb unbeschädigt.

Der 52-jährige gab den Schlag gegenüber der Polizei zu. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung.


zur Startseite