Sie sind hier: Region >

Radfahrerin mit Vorwand gestoppt und ausgeraubt



Salzgitter

Radfahrerin mit Vorwand gestoppt und ausgeraubt


Symbolfoto: Robert Braumann
Symbolfoto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

Lebenstedt. Am Dienstagabend, gegen 18 Uhr, wurde eine 51-jährige Fahrradfahrerin auf der Neißestraße in Höhe des Kleingartenvereins Marienbruch von einem unbekannten Mann angesprochen, hielt an und wurde ausgeraubt.



Der Mann hatte sie gefragt, ob sie ihm 1 Euro leihen könne. Noch ehe sie antworten konnte, griff der unbekannte Täter nach Polizeiangaben in ihren Fahrradkorb und entwendete den schwarzen Rucksack. Er ist dann auf sein Fahrrad gestiegen und entfernte sich in Richtung Rudolf-Harbig-Straße. Der Mann war ungefähr 30 Jahre alt und dunkel gekleidet. Er hatte eine Kapuzenjacke an und die Kapuze auf dem Kopf. Im Rucksack befanden sich unter anderem zwei Smartphones. Ein graues Samsung Galaxy S4 und ein goldenes Samsung Galaxy S7. Hinweise an die Polizei Salzgitter unter der Rufnummer 05341-1897-0.


zur Startseite