Wolfsburg

Radmuttern gelöst - Polizei ermittelt


Symbolbild Foto: Anke Donner
Symbolbild Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

03.08.2016




Wolfsburg. Wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt die Polizei Wolfsburg gegen einen noch unbekannten Täter. Der Gesuchte wird beschuldigt, am frühen Montagmorgen mehrere Radmuttern eines VW Passat gelöst zu haben.

Der 44 Jahre alte Besitzer hatte erst beim Durchfahren des Tunnels der Heinrich-Nordhoff-Straße in Richtung Fallersleben Schleifgeräusche wahrgenommen. Beim sofortigen Abbiegen zum Hauptbahnhof habe sich der linke Vorderreifen gelöst, so der 44-Jährige. Es entstand ein Schaden von 1.500 Euro, während der Fahrer unverletzt blieb. Den Ermittlungen nach hatte der 44-Jährige seinen Wagen zwischen 4 Uhr und 6:30 Uhr auf einem Parkplatz am Meckauer Weg in der Innenstadt abgestellt. Hinweise zu der Straftat nimmt die Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361-46460 entgegen.


zur Startseite