Sie sind hier: Region >

Radtour mit dem ADFC durch die Herzogsberge



Wolfenbüttel

Radtour mit dem ADFC durch die Herzogsberge


Bei der Tour können sich die Teilnehmer das Landschaftsschutzgebiet Herzogsberge aus nächster Nähe ansehen. Foto: ADFC Wolfenbüttel
Bei der Tour können sich die Teilnehmer das Landschaftsschutzgebiet Herzogsberge aus nächster Nähe ansehen. Foto: ADFC Wolfenbüttel Foto: ADFC Wolfenbüttel

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Der ADFC Wolfenbüttel bietet am Sonntag, 30. April, eine Radtour zum ehemaligen Standortübungsplatz an.



Wie sieht es dort inzwischen aus? Das können die Teilnehmer der Tour sich selbst ansehen. Los geht die Tour um 14 Uhr vor dem Z/U/M, Stadtmarkt 11. Über Mascherode geht es auf der alten „Panzerstraße“ hinein in das Landschaftsschutzgebiet „Herzogsberge“. Auf dem Rückweg ist eine kleine Kaffeepause in Sickte eingeplant. Anschließend verläuft die Tour über Apelnstedt zurück nach Wolfenbüttel. Geplante Ankunft ist 18 Uhr. Entgegen der Ankündigung im Tourenkalender werden der Vilgensee und Wendessen nicht angefahren. Die Streckenlänge beträgt etwa 35 Kilometer. Mehrere starke Steigungen sind dabei zu bewältigen. Es werden sowohl straßenbegleitende Radwege, als auch wenig befahrene Straßen und Wald- und Wirtschaftswege befahren. Daher spricht der ADFC die Empfehlung aus, auf ein gutes Profil bei den Fahrradreifen zu achten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


zur Startseite