Braunschweig

Radweg-Erneuerung zwischen Hülperode und der A2


Symbolfoto: Kai Baltzer
Symbolfoto: Kai Baltzer Foto: Kai Baltzer

Artikel teilen per:

13.09.2016

Braunschweig. Wegen Radweg-Erneuerungsarbeiten auf der Bundesstraße 214 müssen sich Verkehrsteilnehmer zwischen Hülperode (Landkreis Gifhorn) und der A-2-Anschlussstelle Braunschweig-Watenbüttel auf Behinderungen einstellen.



Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Montag in Wolfenbüttel hin. Wie die Behörde weiter mitteilte, beginnen die Arbeiten am Mittwoch, 14. September, und dauern bis zum Monatsende. Die Fahrbahn der B 214 wird hierfür tagsüber halbseitig gesperrt; der Verkehr wird im Zuge einer Wanderbaustelle mit Ampeln geregelt. Der Radweg ist während der Bauzeit gesperrt. Radfahrer müssen auf die Fahrbahn ausweichen. Die Landesbehörde bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis und erhöhte Aufmerksamkeit. Witterungsbedingte Verzögerungen sind grundsätzlich möglich. Die Gesamtkosten für diese Arbeiten belaufen sich auf rund 44.000 Euro, die vom Bund getragen werden.


zur Startseite