Sie sind hier: Region >

Radwegsanierung: K7 halbseitig gesperrt



Radwegsanierung: K7 halbseitig gesperrt

Die Arbeiten beginnen noch in dieser Woche.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Marvin König

Hankensbüttel/Oerrel. Am Mittwoch, 11. November, wird mit den Bauarbeiten für die Radwegsanierung an der Kreisstraße 7 zwischen Hankensbüttel und Oerrel begonnen. Für die Arbeiten ist eine halbseitige Sperrung der K 7 notwendig und die Straße somit nur noch von Oerrel nach Hankensbüttel befahrbar. Die Umleitung in Richtung Oerrel verläuft über Repke und Langwedel. Die Bauarbeiten sind voraussichtlich Anfang Dezember abgeschlossen. Dies berichtet der Landkreis Gifhorn in einer Pressemitteilung.



Geplant ist, die Asphaltbefestigung neu herzustellen. Außerdem wird seitlich des Radweges eine Wurzelschutzfolie eingefräst, um ein erneutes Aufwölben der Fahrbahn durch die Wurzeln der angrenzenden Bäume zu verhindern.
Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Hinweise auf den Plantafeln zu beachten. Der Landkreis Gifhorn bittet Anlieger und Verkehrsteilnehmer für die Verkehrsbeeinträchtigung um Verständnis.


zum Newsfeed