Helmstedt

Räuberische Erpressung in der Nordstraße


Symbolbild: Robert Braumann.
Symbolbild: Robert Braumann. Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

05.10.2016

Helmstedt. Wegen Räuberischer Erpressung ermittelt die Polizei Helmstedt gegen einen unbekannten Täter, der am Samstagvormittag eine Rentnerin in ihrem Wohnhaus in Helmstedt, Nordstraße, überfiel. Der Täter flüchtete mit 20 Euro Bargeld und einer EC-Karte, teilt die Polizei mit.


Den Ermittlungen nach gelangte der Unbekannte durch den Keller in das Haus in der Nordstraße und bedrohte die Seniorin. Mit der Beute sei der Unbekannte wieder durch den Keller geflüchtet, als gegen 10 Uhr ein Nachbar zufällig an der Haustür klingelte. Der etwa 30 Jahre alte Täter habe Deutsch gesprochen, sei 180 bis 185 Zentimeter groß und schlank. Der Gesuchte habe eine Glatze und trug Jeans und eine beige Oberbekleidung. Zeugen des Vorfalls wenden sich bitte an die Polizei Helmstedt unter der Telefonnummer: 05351-5210.


zur Startseite