Sie sind hier: Region >

Wolfsburg: Räuberischer Diebstahl in Laagberger Drogerie



Wolfsburg

Räuberischer Diebstahl in Drogerie - Täter schubsen Mitarbeiterin

Die Polizei sucht nun mit einer Personenbeschreibung nach den Tätern.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. Am Montagvormittag kam es in einem Drogeriemarkt im Schlesierweg zu einem räuberischen Diebstahl. Eine Verkäuferin erwischte einen Mann und seinen Komplizen beim Einstecken von Waren, die Täter schubsten sie daraufhin beiseite. Laut einem Polizeibericht sei die Frau "zum Glück" unverletzt geblieben. Mit einer Personenbeschreibung wird nun nach den Tätern gesucht.



Gegen 10.45 Uhr konnte eine Mitarbeiterin des Marktes beobachten, wie zwei Personen im Markt sich in verdächtiger Art und Weise durch die Gänge bewegten. Während einer der beiden Männer eine Verkäuferin ablenkte, steckte der andere Täter Ware in seine Jackentasche. Als die beiden Unbekannten anschließend versuchten den Kassenbereich zu passieren, wurden sie von einer Mitarbeiterin des Drogeriemarktes angesprochen. Daraufhin versuchten die beiden Unbekannten umgehend den Laden zu verlassen. Als die Mitarbeiterin sich den beiden in den Weg stellte, wurde sie von einem der Männer unsanft zur Seite gestoßen. Die beiden Täter flüchteten anschließend aus dem Geschäft in Richtung eines nahegelegenen Spielplatzes.

Ein Täter war etwa 25 bis 30 Jahre alt, 180 Zentimeter groß von sportlicher Gestalt und hatte ein südländisches Aussehen. Er hatte dunkle Haare, trug einen schwarzen Kapuzenpullover mit weißen Bändern, eine schwarze Hose und schwarze Schuhe.

Sein Komplize war zwischen 30 und 35 Jahren alt, etwa 170 cm groß und von untersetzter Statur. Er hatte dunkle, kurze Haare und trug eine Brille. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke, einer hellblauen Jeans und schwarzen Sneakerschuhen.


zur Startseite