Wolfsburg

Randalierer und Reifenstecher


Symbolbild Foto: Anke Donner
Symbolbild Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

18.07.2016


Wolfsburg. Wieder einmal haben Unbekannte bei insgesamt sechs Fahrzeugen die Reifen zerstochen und an einem Parkplatz die Zu- und Ausfahrtsschranke abgetreten. Die Taten ereigneten sich in der Zeit zwischen Freitagabend 19 Uhr und Samstagmorgen 9:30 Uhr.


Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen gingen die Täter über die Gerhart-Hauptmann-Straße, den Peterskampweg und Lange Straße. In den drei Straßenzügen zerstachen die Unbekannten je einen Reifen dort abgestellter Autos der Marken VW, Audi und Renault und verursachten einen Schaden von mindestens 1.000 Euro. Dem nicht genug: In der Lange Straße zerstörten die Unbekannten die Zufahrts- sowie die Ausfahrtsschranke des Parkplatzes einer dort ansässigen Bankfiliale. Ein genaue Bilanz des Gesamtschadens der blinden Zerstörungswut wird erst in den nächsten Tagen möglich sein.

Bereits im Februar diesen Jahres hatten Unbekannte im nördlichen Wohngebiet von Vorsfelde an insgesamt 17 Fahrzeugen einen oder mehrere Reifen zerstochen und einen Schaden von mindestens 4.000 Euro verursacht (regionalHeute.de berichtete).

Der Polizei hofft darauf, dass Anwohner, Passanten oder auch Autofahrer verdächtige Personen beobachtet haben. Auch ist es denkbar, dass es weitere Geschädigte gibt. Diese und Zeugenhinweise bitte an die Polizeistation in Vorsfelde unter der Rufnummer 05363/99229-0.

Lesen Sie auch


https://regionalheute.de/reifenstecher-unterwegs-taeter-verursachen-hohen-sachschaden/


zur Startseite