Sie sind hier: Region >

Randaliererin greif Polizistin an - Ungebetener Besuch am Klinikum



Wolfsburg

Randaliererin greif Polizistin an - Ungebetener Besuch am Klinikum

Sie war einem Platzverweis nicht nachgekommen und musste in Gewahrsam genommen werden. Das machte die 28-Jährige jedoch nur aggressiver.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. Eine 28-Jährige aus dem Landkreis Gifhorn erhielt am Mittwochmorgen um 9:30 Uhr einen Platzverweis, nachdem sie sich wiederholt auf dem Geländes des Klinikums aufgehalten hat und den Betrieb dort störte. Das berichtet die Polizei. Da sie trotzdem den Bereich nicht verlassen wollte, wurde sie durch Polizeibeamte in Gewahrsam genommen. In der Polizeidienststelle griff sie zwei Polizeibeamtinnen an. Eine 20-jährige Beamtin wurde leicht verletzt, sei aber weiterhin dienstfähig.



Am Mittwochmorgen hielt sich die 28 Jahre alte Frau zum wiederholten Male auf dem Gelände des Klinikums vor einem Sanitätshaus auf. Da sie erneut den Betrieb dort erheblich störte und es keiner medizinischen Behandlung bedurfte, wurde sie abermals gebeten, das Gelände zu verlassen. Die Frau weigerte sich jedoch beharrlich, sodass die verständigten Polizeibeamten die Frau zur Durchsetzung des Platzverweises in Gewahrsam nahmen. Bereits auf der Fahrt zur Dienststelle zeigte sich die junge Frau aggressiv und beleidigte eine Beamtin. Auf dem Weg in die Gewahrsamszelle wurde die 28-Jährige immer ausfallender in ihren Beleidigungen und begann, nach den Polizeibeamtinnen zu treten. In der Gewahrsamszelle griff die Frau plötzlich eine Beamtin an und schlug in ihre Richtung. Die Beamtin konnte dem Schlag gerade noch ausweichen. Die Frau wurde daraufhin mit einfachen körperlichen Techniken zu Boden gebracht und fixiert. Sie leistete weiter erheblichen Widerstand, indem sie versuchte, um sich zu treten und zu beißen. Zudem bedrohte sie die Einsatzkräfte. Bei dem Widerstand wurde eine junge Beamtin leicht verletzt; sie ist jedoch weiterhin dienstfähig.

Gegen die 28-Jährige wurden Anzeigen wegen Hausfriedensbruch, Beleidigung, Bedrohung, Körperverletzung, Widerstand und tätlichen Angriff gefertigt.


zum Newsfeed