Braunschweig

Raritätenkonzert: Lehrkräfte der Musikschule musizieren


Symbolfoto: Sina Rühland
Symbolfoto: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

12.09.2016

Braunschweig. Werke und Stücke, die entweder nicht oft aufgeführt werden oder einmal ganz anders erklingen, als man sie kennt, stehen im Mittelpunkt eines Raritätenkonzerts mit Lehrkräften der Städtischen Musikschule Braunschweig.



Der Eintritt am Sonntag, 18. September, ab 17 Uhr in der Dornse des Altstadtrathauses am Altstadtmarkt, ist frei. Unter anderem werden die Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Strauß, Vittorio Monti, John Cage oder auch Giorgio Battistelli in den verschiedensten Varianten und mit poetischen Parodien im Stile großer Geister interpretiert. Mit dem genauen Repertoire soll das Publikum überrascht werden. Es treten auf: Mariele Rehmann, Ina Schwabauer, Willfried Beck, Hanns-Wilhelm Goetzke, Alfred Böhm, Thomas Mengler, Mihalj Kekenj und Daniel Keding. Weitere Informationen unter www.musikschule.braunschweig.de .


zur Startseite