Sie sind hier: Region >

Rat berät über Kita-Neubau, Bolzplatz und Spülfahrzeug



Rat berät über Kita-Neubau, Bolzplatz und Spülfahrzeug

von Anke Donner


Der Rat der Stadt Gifhorn kommt heute zu seiner Sitzung zusammen. Symbolfoto: Anke Donner
Der Rat der Stadt Gifhorn kommt heute zu seiner Sitzung zusammen. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Gifhorn. Der Rat der Stadt Gifhorn kommt am heutigen Montag um 18 Uhr zu seiner Sitzung zusammen. Beraten soll das Gremium in der öffentlichen Sitzung unter anderem über den Kita-Neubau am Sportzentrum Süd und über den Wegfall des Bolzplatzes Gifhorn Süd.



In Gifhorn werden dringend Kindergartenplätze benötigt. Daher soll der Neubau der Kita am Sportzentrum Süd nun prioritär behandelt werden. Bereits Ende März 2019 soll sie fertig gestellt sein. Allerdings werden dafür weitere 2,6 Millionen Euro benötigt. Den entsprechenden Beschluss soll der Rat der Stadt in seiner heutigen Sitzung treffen.

Nach bisherigem Planungsstand geht man von einer Kostenschätzung in Höhe von 3.600.000 Euro aus. Im Haushalt stehen allerdings nur 1.000.000 Euro für die Schaffung von Betreuungsplätzen zur Verfügung. Zur Deckung der Differenz ist also eine überplanmäßige Ausgabe erforderlich. Die fehlenden 2,6 Millionen Euro sollen aus Mitteln kommen, die für den Neubau der Mensa und des Ganztagsbereiches an der Adam-Riese-Schule sowie den Anbau von allgemeinen Unterrichtsräumen an der Außenstelle der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule eingeplant waren.



Weiter soll sich der Rat mitdem Thema befassen, ob in der Südstadt als Ersatzmaßnahme für den Wegfall des Bolzplatzes Gifhorn Süd ein neuer Platz geschaffen werden kann. Auch über die Anschaffung einesAnkauf eines Saug/Spülfahrzeuges für rund 25.000 Euro soll thematisiert werden. Weiter berät das Gremium über die Verlagerung der Sprachförderung von Schulen auf Kindergärten.

Die komplette Tagesordnung ist hier einsehbar.


zum Newsfeed