Sie sind hier: Region >

Rathaus geschlossen: Hier kann man die Müllabfuhrkalender für das kommende Jahr abholen



Rathaus geschlossen: Hier kann man die Müllabfuhrkalender für das kommende Jahr abholen

Die Samtgemeinde Grasleben hat neue Wege zur Ausgabe der Kalender gefunden. Auch das Online-Angebot wurde erweitert.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Samtgemeinde Grasleben

Grasleben. Eine zum Jahresende häufig geäußerte Anfrage von Bürgerinnen und Bürgern richtet sich nach der Erscheinung der Müllabfuhrkalender. Diese sind nun bei der Verwaltung der Samtgemeinde Grasleben eingetroffen und werden ab sofort verteilt. Da das Rathaus aktuell nur mit Terminvergabe zugänglich ist, wurden jedoch neue Wege zur Ausgabe der Kalender gesucht und gefunden. Darüber informiert die Samtgemeinde Grasleben in einer Pressemitteilung.



Bürgerinnen und Bürger erhalten die Papierkalender in diesem Jahr erstmalig bei der Schlachterei Löffelmann in Rennau, dem Grasleber NP-Markt sowie bei der Fleischerei Dröge in Grasleben. Eine weitere Neuerung betrifft die Distribution der Gelben Säcke: Während diese bereits seit einiger Zeit bei Löffelmann und NP erhältlich waren, kommt Dröge nun auch hierfür als Verteilstelle hinzu.

Online gibt es diverse Möglichkeiten


Für alle, die lieber auf Papier verzichten, gibt es weiterhin die Option, die Müllabfuhrtermine als elektronische Terminserie herunterzuladen. Zum erstmaligen Import des Abfallkalenders in den eigenen PC-/Handy-/Tabletkalender muss auf der Homepage der Samtgemeinde das zutreffende Abfuhrgebiet ausgewählt und heruntergeladen werden. Wer dies im letzten Jahr bereits gemacht hat, muss allerdings nichts weiter veranlassen: Die elektronischen Dateien wurden als Internetkalender (Kalenderabonnements) angelegt. Konkret bedeutet dies: Änderungen bezüglich der Abfuhrtermine, zum Beispiel für die aufgrund von Feiertagen abweichenden Termine, werden von der Samtgemeindeverwaltung eingepflegt. Die Änderungen synchronisieren sich dann automatisch bei allen, die den Kalender importiert haben. Dies gilt auch in den Folgejahren.



Darüber hinaus sind die Termine für die einzelnen Abfuhrgebiete auch wieder per Alexa-Sprachsteuerung verfügbar. Hierzu muss der Skill "Abfallkalender" über mankei.eu/abfallkalender installiert und das eigene Wohngebiet ausgewählt werden. Nach erfolgreicher Einrichtung informiert Alexa dann über die gewünschten Termine. Zudem ist auch ein Download als PDF über die Internetseite www.grasleben.de unter der Kategorie Samtgemeinde – Rathaus – Abfallentsorgung möglich. Sollte es bei einem der elektronischen Angebote zu Problemen kommen, bittet die Verwaltung um Hinweis per E-Mail unter grasleben@grasleben.de.

"Komfortabler geht es kaum“


Nach Ansicht von Samtgemeindebürgermeister Gero Janze stellen diese Anwendungen eine erhebliche Erleichterung dar. „Uns erreichen regelmäßig Anfragen, ob wir auch für 2021 weiter die elektronischen Kalender je Abfuhrgebiet bereitstellen. Gern übernehmen wir diesen Service für den Landkreis, der digital leider keiner ortsspezifischen Daten zur Verfügung stellt. Die Kalenderabonnements sind aus meiner Sicht optimal. Einmal abonniert, dauerhaft verfügbar - komfortabler geht es kaum“, so Janze, der die Anwendungen privat auch selbst nutzt und sich über das durchweg positive Feedback der Bürgerinnen und Bürger freut.


zum Newsfeed