Sie sind hier: Region >

Rathausgespräch: „Was ist mit den Medien los?"



Wolfenbüttel

Rathausgespräch: „Was ist mit den Medien los?"


Die Stadt lädt zum Rathausgespräch. Foto: Anke Donner
Die Stadt lädt zum Rathausgespräch. Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Im Rahmen der „Rathausgesprächs“ der Stadt Wolfenbüttel am Donnerstag, 27. April 2017, 19 Uhr, wird es Antworten bezüglich der Arbeit im Journalismus und dem Vertrauen des Volkes geben.



Der Eintritt zur Veranstaltung ist wie immer frei, um Anmeldung unter der Rufnummer 05331 86-231 oder per E-Mail an lydia.huber@wolfenbuettel.de wird aus organisatorischen Gründen gebeten.

Darum solles gehen:
Bei Spaziergängen und in Umfragen empört sich das Volk über die „Lügenpresse“. In anderen Ländern empört sich das Volk auch und wählt Präsidenten, die selber lügen. Nur – wenn die Medien und Präsidenten taumeln, taumelt die gesamte Gesellschaft. Paul-Josef Raue (bis zu seinem Ruhestand Chefredakteur der Thüringer Allgemeinen und zuvor Chefredakteur der Braunschweiger Zeitung) versucht eine Aufklärung: Wie arbeiten Journalisten? Kann das Volk ihnen vertrauen? Und – wer ist das Volk?


zur Startseite