Wolfenbüttel

Rathausvortrag zu den Winckelmann-Jubiläen


Foto: Kulturstadt Wolfenbüttel e.V.
Foto: Kulturstadt Wolfenbüttel e.V. Foto: privat

Artikel teilen per:

18.11.2017

Wolfenbüttel. Prof. Dr. Christoph Helm, Vizepräsident und Ehrenmitglied der internationalen Winckelmann-Gesellschaft, referiert in einem Rathausvortrag am Dienstag, 21. November, 19.30 Uhr, im Ratssaal im Rathaus über Leben und Wirken von Johann Joachim Winckelmann, des Begründers der Kunstgeschichte und klassischen Archäologie.


Durch seine Erkenntnis, dass die Einzigartigkeit der Griechischen Kunst auf der Voraussetzung der äußeren und inneren Freiheit der Griechen und der demokratischen Struktur ihrer Stadtstaaten basiere, wurde er ein Vorkämpfer freiheitlicher Ideen im 18.Jahrhundert. Der Vortragende wird hierbei auf den einzigartigen Lebensweg eingehen, der Winckelmann von Stendal über Halle und Dresden nach Rom führte, an den Ausgrabungen in Pompeji und Herculaneum teilnehmen ließ, bis er in Triest einem Mord zum Opfer fiel.


zur Startseite