Sie sind hier: Region >

Ratsfraktion DIE LINKE für schnelle Energie- und Verkehrswende



Goslar | Salzgitter

Ratsfraktion DIE LINKE für schnelle Energie- und Verkehrswende


Karsten Färber, Vorsitzender DIE LINKE Ortsverband Goslar, und seine Fraktion befürworten eine schnelle Energie- und Verkehrswende. Foto: DIE LINKE.
Karsten Färber, Vorsitzender DIE LINKE Ortsverband Goslar, und seine Fraktion befürworten eine schnelle Energie- und Verkehrswende. Foto: DIE LINKE. Foto: DIE LINKE

Artikel teilen per:

Salzgitter. In Salzgitter werden bei Alstom Brennstoffzellen-Züge gebaut. Die Ratsfraktion der Linken sieht darin die Zukunft für einen sauberen Verkehr. Dies geht aus einer Pressemitteilung der Fraktion hervor, die wir ungekürzt und unkommentiert veröffentlichen.



Die Brennstoffzelle erzeugt in einer „kalten Verbrennung“ Strom aus Wasserstoff; dabei entstehen keine umweltschädlichen Abgase, sondern nur sauberes Wasser. Der Wasserstoff wird mittels Elektrolyse aus Wasser gewonnen. Die Energie für diese Elektrolyse wird aus sauberer Windenergie gewonnen. Der Vorteil von Wasserstoff als Treibstoff gegenüber Diesel ist die zehnfach höhere Energiedichte. Um die Klimaziele von Paris zu erreichen, fordert DIE LINKE eine schnelle Energie- und Verkehrswende hin zu regenerativer Energie. Die Brennstoffzellen-Züge vom Alstom-Werk aus Salzgitter sind ein wichtiger Beitrag dazu.


zur Startseite