whatshotTopStory

Ratssitzungen künftig als Internet-Video abrufbar

von André Ehlers


Bislang wurden die Ratssitzungen lediglich als Livestream übertragen. Fotos: André Ehlers
Bislang wurden die Ratssitzungen lediglich als Livestream übertragen. Fotos: André Ehlers

Artikel teilen per:

21.06.2017

Braunschweig. Öffentliche Ratssitzungen werden künftig nicht nur im Internet live übertragen, sondern zeitgleich aufgezeichnet und archiviert. Darauf haben sich sämtliche Fraktionen geeinigt. Demnach werden die Sitzungen dauerhaft als Video im Netz abrufbar sein.


Außerdem soll im Ratssaal eine zusätzliche Kamera installiert werden, welche den Sitzungssaal in einer Gesamtansicht aus der Perspektive der Zuschauer zeigt. Damit wird dem Wunsch von Politik und Bürgerschaft Rechnung getragen, den Livestream interessanter und abwechslungsreicher zu gestalten. Die Videoaufzeichnung soll sich weiterhin im Wesentlichen auf das Rednerpult und den Bereich des Ratsvorsitzes konzentrieren. Zudem wird sichergestellt, dass bei der Aufzeichnung der Gesamtansicht die Unterlagen der Ratsmitglieder nicht lesbar sind.

Die Videos der öffentlichen Ratssitzungen werden im Internet-Angebot der Stadt für die Dauer der Wahlperiode, mindestens jedoch für ein Jahr, veröffentlicht. Somit können interessierte Bürger im Nachgang die gesamte Ratssitzungen oder Teile daraus abrufen.


Verfolgt die Ratsmitglieder mit der Kamera: Knut Bussian am Regiepult. Foto:


zur Startseite