Sie sind hier: Region >

Wolfenbüttel: Raubüberfall auf 18-Jährigen



Wolfenbüttel

Raubüberfall auf Fußgänger: 18-Jähriger niedergeschlagen

Das Opfer wurde bei dem Überfall schwer verletzt.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Am gestrigen Donnerstagmorgen, gegen 3 Uhr wurde ein 18-Jähriger in der Straße Am Herzogtore bei der dortigen Kenosha Brücke in Wolfenbüttel Opfer eines Raubüberfalls. Nach ersten Ermittlungen sei der 18-Jährige, der auf dem Gehweg zu Fuß unterwegs gewesen sein soll, durch einen bislang unbekannten Täter von hinten angegriffen und mit einem Schlag auf dem Kopf zu Boden gebracht worden. Dies berichtet die Polizei.



Das Opfer sei von dem Unbekannten zur Herausgabe seiner Kopfhörer aufgefordert worden, dieses habe er jedoch verweigert. Der Unbekannte habe daraufhin die "Elektro-Shisha" des Opfers an sich genommen und sei in unbekannte Richtung geflüchtet. Der 18-Jährige habe sich bei dem Überfall schwere Verletzungen zu und musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Unbekannte könne lediglich als männlich und dunkel gekleidet beschrieben werden. Beobachtungen oder Hinweise zu einer Auseinandersetzung an diesem Ort erbittet die Polizei unter: 05331 / 933-0.


zur Startseite