Sie sind hier: Region >

Rauf aufs Rad und los: Gifhorn beteiligt sich am "Stadtradeln"



Gifhorn

Rauf aufs Rad und los: Gifhorn beteiligt sich am "Stadtradeln"

von Eva Sorembik


Auch in diesem Jahr nimmt Gifhorn an der Aktion "Stadtradeln" teil. Symbolbild: Pixabay
Auch in diesem Jahr nimmt Gifhorn an der Aktion "Stadtradeln" teil. Symbolbild: Pixabay Foto: pixabay

Artikel teilen per:

Gifhorn. Kräftig in die Pedale treten und dabei etwas Gutes für sich und die Umwelt tun. Dazu haben die Gifhorner in der Zeit vom 6. bis 26. Mai reichlich Gelegenheit. Die Stadt beteiligt sich auch in diesem Jahr an der bundesweiten Aktion "Stadtradeln".



Bereits im vergangenen Jahr hatten in Gifhorn zahlreiche Unternehmen, Vereine, Schulen und auch private Radfahrgruppen und Einzelfahrer an der deutschlandweiten Aktion des Klima-Bündnisses teilgenommen und innerhalb von drei Wochen mehr als 51.000 Kilometer mit dem Fahrrad zurückgelegt und damit ein deutliches Zeichen für den Umweltschutz gesetzt.

Ziel: Vorjahresergebnis verbessern


"Ich bin mir sicher, dass Gifhorn in diesem Jahr noch besser abschneidet," motiviert Bürgermeister Matthias Nerlich die Gifhorner auch 2017kräftig in die Pedale zu treten und als Team mit Familie oder Freunden, im Betrieb oder aber im Verein gemeinsam wieder möglichst viele Kilometer zu erradeln. Auch wenn das Fahrrad in diesem Jahr seinen 200. Geburtstag feiere, gehöre "der gute alte Drahtesel längst noch nicht zum alten Eisen" - im Gegenteil: Radfahren sei die Zukunft, so Nerlich in seinem Grußwort in der Infobroschüre zur zehnten Runde des Stadtradelns unter dem Motto "200 Jahre Fahrrad".


Weitere Informationen zur Teilnahme und Ablauf der Aktion finden interessierte Teilnehmer hier.




zur Startseite