Sie sind hier: Region >

Region Braunschweig: Kommunale Verschuldung gestiegen



Region Braunschweig: Kommunale Verschuldung gestiegen

Nur eine Gemeinde in der Region ist schuldenfrei.

von Anke Donner


Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Region. Nach den Ergebnissen der jährlichen Schuldenstatistik des Landesamtes für Statistik Niedersachsen (LSN) stiegen die Schulden der niedersächsischen Kommunen im Jahr 2020 um sechs Prozent. In den Städten der Region zeigen sich dabei ganz unterschiedliche Werte. Braunschweig hat beispielsweise eine Pro-Kopf-Verschuldung von 914 Euro, Salzgitter sogar von 3.350 Euro. Nur die Samtgemeinde Baddeckenstedt ist komplett schuldenfrei und gehört damit zu nur wenigen Kommunen in ganz Niedersachsen.



Der kommunale Schuldenstand belief sich demnach in Niedersachsen am 31. Dezember 2020 auf eine Summe von über 12 Millionen Euro. Das entspricht laut LSN einer Pro-Kopf-Verschuldung von 1.589 Euro. Auf die Wertpapierschulden und Investitionskredite entfielen dabei 11.363 Millionen Euro, auf die Kassen- oder Liquiditätskredite 1.344 Millionen Euro.

Danach waren insgesamt elf Gemeinden und Gemeindeverbände in Niedersachsen komplett schuldenfrei. Darunter der Samtgemeindebereich Baddeckenstedt. Alle anderen Städte der Region weisen eine mehr oder weniger hohe Pro-Kopf-Verschuldung auf. In Wolfsburg liegt diese, gerechnet auf die 123.800 Einwohner, bei 1.477 Euro. In der Stadt Gifhorn - 42.881 Einwohner - beträgt die Pro-Kopf-Verschuldung 620 Euro. In der Stadt Goslar beträgt die Verschuldung je Einwohner 589 Euro, was hier einen Rückgang von 4,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Auch die Stadt Helmstedt hat mit 7,5 Prozent einen leichten Rückgang zu verzeichnen. Hier beträgt die Pro-Kopf-Verschuldung 127 Euro. In der Stadt Peine entfallen auf den einzelnen Bürger rein rechnerisch 351 Euro Schulden. Mit einem Anstieg von gut 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr liegt die Verschuldung in der Stadt Wolfenbüttel bei 1.357 Euro. Bei einer Einwohnerzahl von 52.141 ergibt das eine Gesamtverschuldung von mehr als 70 Millionen Euro. Im Vergleich: Die Stadt Salzgitter hat eine Gesamtverschuldung von mehr als 348 Millionen Euro. Hier entfallen je Einwohner rund 3.350 Euro.


Vorjahresvergleich der Städte


Stadt Braunschweig
248.575 Einwohner, +61,6 Prozent - Gesamtschulden: 227.442.077 Euro


Stadt Gifhorn
42.881 Einwohner, +34,3 Prozent - Gesamtschulden: 26.616.241 Euro
Stadt Wolfsburg

123.805 Einwohner, +20,9 Prozent - Gesamtschulden: 182.910.261 Euro
Stadt Wolfenbüttel
52.141 Einwohner, +15,1 Prozent - Gesamtschulden: 70.790.286 Euro
Stadt Helmstedt
25.604 Einwohner, -7,5 Prozent - Gesamtschulden: 3.273.905 Euro
Stadt Goslar
50.369 Einwohner, -4,9 Prozent - Gesamtschulden: 29.704.236 Euro
Stadt Salzgitter
104.138 Einwohner, -2,3 Prozent - Gesamtschulden: 348.955.046 Euro
Stadt Peine
50.062 Einwohner, keine Veränderung - Gesamtschulden: 17.606.559 Euro

Die detaillierte Auflistung der kommunalen Schulden sind auf der Seite des Landesamtes für Statistik Niedersachsen einsehbar. Hier gibt es eine Aufschlüsselung der einzelnen Städte, Kreise und Gemeinden.


zum Newsfeed