Sie sind hier: Region >

Reifendiebe verursachen hohe Schäden



Wolfsburg

Reifendiebe verursachen hohe Schäden


Symbolfoto: Robert Braumann
Symbolfoto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Gleich drei Mal haben Reifendiebe laut Polizei in der Nacht zum Samstag zugeschlagen und von zwei Fahrzeugen alle Räder entwendet, bei einem Fahrzeug endete es bei einem Versuch. Dabei entstand ein Gesamtschaden von etwa 2.400 Euro.



Die Taten ereigneten sich genau zwischen Freitagabend 21.43 Uhr und Samstagmorgen 06.15 Uhr. Tatort war in allen Fällen die Oebisfelder Straße in Kästorf. Dort montierten die Diebe von einem grauen VW Golf R und einen direkt daneben abgestellten blauen VW Golf GTI alle vier Räder ab und entwendeten sie. Die beiden VW Golf stellten die Unbekannten auf Pflastersteinen ab. Bei einem ebenfalls in unmittelbarer Nähe geparkten grauen VW Scirocco lösten die Täter nur die Radbolzen. Möglicherweise wurden sie bei der Tatausführung gestört, denn sie ließen Radbolzen und Hilfsmittel wie zahlreiche Unterlegbrettchen zurück.

Die Polizei vermutet, dass die Täter mit einem Fahrzeug unterwegs waren, um ihre Beute abtransportieren zu können. Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, melden sich bitte bei den Ermittlern in der Heßlinger Straße, Rufnummer 05361/4646-0.


zur Startseite