whatshotTopStory

Reifenstecher zerstört "mindestens" 31 Reifen - Polizei sucht Zeugen

Es sei ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro entstanden.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Julia Fricke

Artikel teilen per:

12.10.2020

Wolfsburg. In etlichen Stadtteilen in Wolfsburg war in der vergangenen Woche Reifenstecher unterwegs: mindestens 31 Reifen geparkter Autos seien zerstochen worden. Insgesamt dürfte einem Polizeibericht zufolge ein Schaden von etwa 5.000 Euro entstanden sein. Ein Tatzusammenhang zwischen allen Taten sei "sehr realistisch".



Die Tatzeit erstreckt sich hierbei von Montagnachmittag 16.00 Uhr bis Sonntagmorgen um 09.30 Uhr, wobei der Hauptanteil der Taten sich zwischen Donnerstagnachmittag und Samstagmorgen ereignet haben dürfte, da hier ein Großteil der Sachbeschädigungen angezeigt wurden. Betroffen waren die Stadtteile Wohltberg und Laagberg und hier Gemeinschaftsparkplätze an der Posener, Breslauer, Beuthener und Wohltbergstraße, sowie Laagberg-, Danziger Straße und Brandenburger Platz.

Der oder die Täter waren in der Auswahl der Fahrzeuge nicht wählerisch, denn es seien Fahrzeuge nahezu aller Automobilhersteller betroffen. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen geben können. Hinweise sollen an Polizeiwache in der Heßlinger Straße unter der Rufnummer 05361/4646-0 gerichtet werden.


zur Startseite