Braunschweig | Goslar | Wolfenbüttel | Wolfsburg

Reiseanbieter informierten sich vor Ort in der Region


Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tour vor dem neueröffneten Herzog Anton Ulrich-Museum.
Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH / Peter Sierigk
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tour vor dem neueröffneten Herzog Anton Ulrich-Museum. Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH / Peter Sierigk Foto: Peter Sierigk

Artikel teilen per:

07.02.2017

Braunschweig. 22 Vertreter von Bus- und Gruppenreisenanbietern aus ganz Deutschland und Österreich besuchten am Wochenende die Löwenstadt. Im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung waren die Teilnehmer von den „9 Städte +1“ in Niedersachsen zu Touren durch die Region eingeladen.


In Braunschweig erkundeten sie bei einer Führung die Spuren von Welfen und Hansestadt. Zudem besuchten sie das neueröffnete Herzog Anton Ulrich-Museum.

Der „VPR Internationaler Verband der Paketer e. V.“, kurz VPR International e. V., ist ein Zusammenschluss namhafter Paketreiseveranstalter und touristischer Dienstleister im Bus- und Gruppentourismus. Die Auftaktveranstaltung für das 22. VPR VIP-Treff fand vom 2. bis 5. Februar 2017 erstmals in Hannover statt. Rund 350 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich dabei auf einer eigenen Reisemesse über die aktuellen touristischen Angebote und Leistungen der Urlaubsregion „9 Städte +1“ in Niedersachsen informiert.

Welfen, Jägermeister und Autostadt


Als besondere Möglichkeit konnten sich alle Interessierten für eine von insgesamt vier Touren durch die Region anmelden. Neben Fahrten nach Goslar und Hildesheim, Lüneburg und Celle oder Hameln und Göttingen, umfasste eine Reise die Region Braunschweig, Wolfenbüttel und die Autostadt in Wolfsburg. Gäste aus ganz Deutschland und Österreich machten sich auf den Weg, um die Tour mit dem Titel „Welfen, Jägermeister und Autostadt: Autostadt in Wolfsburg, Braunschweig, Wolfenbüttel“ zu erleben. Wichtiger Programmpunkt neben einer Stadtführung zu den zentralen Sehenswürdigkeiten der Löwenstadt, war auch die Besichtigung des neueröffneten Herzog Anton Ulrich-Museums.

„Wir freuen uns sehr, dass so viele interessierte Unternehmer der Einladung nach Braunschweig gefolgt sind“, so Gerold Leppa, Geschäftsführer der Braunschweig Stadtmarketing GmbH. „Die Löwenstadt bietet kulturelle Highlights und interessante Veranstaltungen. Die Geschichte Braunschweigs als Hansestadt und Welfenresidenz lässt sich an den zahlreichen Sehenswürdigkeiten erfahren. Und schließlich ist die Floßfahrt auf der Oker immer ein besonderer Genuss.“

Auch Nina Bierwirth, Bereichsleiterin beim Stadtmarketing, ist zufrieden: „Die Mehrheit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren zum ersten Mal in der Löwenstadt und besonders vom historischen Ambiente überrascht. Braunschweig bietet mit seinen kurzen Wegen und spannenden Sehenswürdigkeiten optimale Bedingungen für eine Städtereise und eignet sich außerdem als Ausgangspunkt, um die Region zu entdecken. Im Freizeitbereich haben die Reiseanbieter vor allem die Okerfloßfahrten sehr positiv aufgenommen.“


zur Startseite