whatshotTopStory

Reizgas-Alarm im Hausflur


Aus einem Mehrfamilienhaus in Bad Harzburg wurde am Morgen ein Gasgeruch gemeldet. Symbolfoto: Feuerwehr Bad Harzburg
Aus einem Mehrfamilienhaus in Bad Harzburg wurde am Morgen ein Gasgeruch gemeldet. Symbolfoto: Feuerwehr Bad Harzburg

Artikel teilen per:

12.05.2016


Bad Harzburg. Am Morgen des 12. Mai klagte ein Anwohner in der Herzog-Wilhelm-Straße über Atemnot, gleichzeitig nahm er einen unangenehmen Geruch wahr. Kurz danach wurden die Einsatzkräfte der Bad Harzburger Feuerwehr gemeinsam mit Polizei und Rettungsdienst in Bummelallee – den oberen Teil der Herzog-Wilhelm-Straße – gerufen.

Ein Anwohner eines Mehrparteienhauses hatte den Notruf gewählt, nachdem er über Atemnot klagte und gleichzeitig einen unangenehmen Geruch im Hausflur wahrgenommen hatte. „Je höher man im Hausflur des viergeschossigen Wohn-/Geschäftshauses kam, desto stärker wurde der reizgasartige Geruch“, so Ortsbrandmeister und Einsatzleiter Markus Hirsch. Zum Teil unter Einsatz von Atemschutzgeräten, wurden alle Etagen und Wohneinheiten durch die Feuerwehr durchsucht und Bewohner ins Freie verbracht. Insgesamt wurden vier Personen durch den Rettungsdienst gesichtet und nach notärztlicher Beurteilung als unverletzt am Ort versorgt. Auch der zweite Treppenaufgang des Hauses wurde kontrolliert – ohne Feststellung.

Mit einem Hochleistungslüfter wurde im Anschluss der gesamte Treppenhausbereich ausgiebig belüftet, sodass nach guter einer dreiviertel Stunde der Einsatz für die Feuerwehr beendet und die Einsatzstelle an den Hausverwalter übergeben werden konnte. Die Ermittlungen des Verursachers oder des verursachenden Grunds wurden durch die Polizei aufgenommen. Im Einsatz waren die Bad Harzburger Feuerwehr mit einem Führungsfahrzeug, einem Löschgruppenfahrzeug und der Drehleiter, Rettungsdienst mit einem Notarzteinsatzfahrzeug und zwei Rettungswagen, sowie die Polizei mit einem Streifenwagen.


zur Startseite