whatshotTopStory

Reizgas-Attacke im Penny Markt - Polizei riegelt Filiale ab

von Nick Wenkel


Die Filiale wurde nach der Attacke geschlossen. Symbolfoto: Nick Wenkel/Archiv
Die Filiale wurde nach der Attacke geschlossen. Symbolfoto: Nick Wenkel/Archiv

Artikel teilen per:

26.06.2018

Braunschweig. Am heutigen Montag kam es in einem Penny Markt in der Karlstraße zu einem Einsatz der Polizei. Eine Person soll in der Filiale Reizgas versprüht haben, woraufhin die Filiale geschlossen wurde.


Nach ersten Erkenntnissen der Polizei soll es in dem Supermarkt zu einer Auseinandersetzung mehrerer Personen gekommen sein. Dies bestätigte ein Sprecher gegenüber regionalHeute.de. Infolge dessen kam es dann zum Einsatz des Reizgases durch eine im Streit involvierte Person, ehedie Filiale dann geschlossen werden musste.

Was war der Grund?


Doch was war der Grund für die Eskalation? Unbestätigten Augenzeugenberichten zufolge soll es sich bei der Reizgas-Attacke um eine politisch motivierte Tat handeln. Vorausgegangen wäreein Streit zwischen Personen aus dem links- und rechts orientierten Spektrum. Die Polizei möchte sich zu den Hintergründen erst am morgigen Dienstag in einer Pressemitteilung äußern.


zur Startseite