Braunschweig

Restaurierung der Hagenmarkt Kemenate ausgezeichnet


Symbolfoto: Sina Rühland
Symbolfoto: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

29.11.2016

Braunschweig. Die Niedersächsische Sparkassenstiftung vergab am gestrigen Montag den Preis für Denkmalpflege 2016 für die Restaurierung der Hagenmarkt Kemenate an die Wettbewerbsgemeinschaft Karin und Jochen Prüsse Stiftung und O.M. Architekten.


Axel Richter, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Braunschweigischen Sparkassenstiftung, und Michael Heinrich Schormann, stellvertretender Geschäftsführer der Niedersächsischen Sparkassenstiftung, überreichten laut Pressemitteilung der Niedersächsischen Sparkassenstiftung den Preis gestern im Rahmen einer Feierstunde.

Seit 2012 setzt sich die Karin und Jochen Prüsse Stiftung dafür ein, dass die Hagenmarkt Kemenate in Braunschweig der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht wird. Obwohl zunächst nur der Bau eines zweiten Notausgangs geplant war, ließen die Eigentümer schließlich einen modernen Anbau errichten. Dieser dient heute als Ausstellungfläche für ein Museum. Dadurch findet das Baudenkmal einerseits Anschluss an die benachbarten Gebäude und anderseits wurde dadurch die geplante Nutzung als Museum erst ermöglicht. Die Fassade des Anbaus wurde mit Corten-Stahl verkleidet, der sich optisch gut mit der Bruchsteinfassade der Hagenmarkt Kemenate verbindet. Ein Großteil der etwa 150 Kemenaten in Braunschweig wurde während des Krieges zerstört. Heute gibt es nur noch drei Kemenaten in der Region.
„Durch die Restaurierung dieses historischen Gebäudes ist verhindert worden, dass dieser wichtige Zeitzeuge der Geschichte Niedersachsens verschwindet. Das außergewöhnliche Engagement der Förderer verdient deshalb unsere Anerkennung“, betonte Michael Heinrich Schormann bei der Preisverleihung.

Preis ist mit 75.000 Euro dotiert


Axel Richter fügte hinzu: „Baudenkmäler prägen die Ortsbilder im ländlichen Raum genauso wie im städtischen Bereich. Sie sind daher ein wichtiger Beitrag zur regionalen Identität und Identifikation der Bürger mit ihren Wohnorten.“
Die Niedersächsische Sparkassenstiftung vergibt 2016 zum 16. Mal den Preis für Denkmalpflege. Der Preis ist mit insgesamt 75.000 Euro dotiert und honoriert das private Engagement, das Eigentümer für den Erhalt historischer Baudenkmale aufbringen. In diesem Jahr werden 19 Denkmale mit einem Preis bedacht, weitere sieben erhalten eine Belobigung.


zur Startseite