Goslar

Rettung in Weddingen: Mann mit Spezialausrüstung geborgen


Foto: Feuerwehr Goslar
Foto: Feuerwehr Goslar Foto: Feuerwehr Goslar

Artikel teilen per:

09.04.2018

Goslar. Zu Wochenbeginn unterstützte die Ortsfeuerwehren Weddingen und Goslar den Rettungsdienst bei einer Personenrettung, berichtet die Feuerwehr Goslar. Aus dem ersten Obergeschoss eines Wohnhauses konnte ein Mann aufgrund seiner Verletzungen und der baulichen Gegebenheiten nicht schonend transportiert werden. Nach einem Sturz klagte der Mann über Schmerzen im Beckenbereich.


Auf der Vakuummatratze in der Schleifkorbtrage konnte der Mann nach kurzem luftigen Transport mit der Drehleiter im Rettungswagen weiter versorgt werden. Anschließend folgte der Transport in das Goslarer Krankenhaus.

Bereits am Sonntagabend ereignete sich ein angenommener Fahrzeugbrand in der Bornhardtstraße. Während der Fahrt stellte der junge Mann Qualm aus dem Motorbereich fest. Auch ruckelte sein Opel. Vorsorglich stellte er sein Fahrzeug ab und verständigte die Feuerwehr. Nach Kontrolle des Motorraumes konnte allerdings keine Brandeinwirkung festgestellt werden. Vielmehr roch es stark nach einer Überbeanspruchung der Kupplung oder zu heißen Bremsen. Die Weiterfahrt wurde seitens der Einsatzkräfte nicht empfohlen. Der junge Mann wollte sich um ein Abschleppunternehmen bemühen.


zur Startseite