Wolfsburg

Rewe spendet über 10.000 Euro an Mittagstisch

Die Rewe-Group sammelt schon seit drei Monaten in ihren regionalen Märkten Pfandbons für gemeinnützige Zwecke.

Die Spendenübergabe vor dem örtlichen Rewe-Markt.
Die Spendenübergabe vor dem örtlichen Rewe-Markt. Foto: Privat

Artikel teilen per:

22.07.2020

Wolfsburg. "Mit so einer hohen Summe haben wir nicht gerechnet“, freut sich Rüdiger Schingale für den Wolfsburger Mittagstisch über 10.000 Euro von Rewe. Ralf Keffel, Gebietsleiter der Rewe-Group, überraschte zusammen mit Michael Bösche (Spendenkoordinator) und dem Marktleiter Tim-Marlo Kaiser vom Markt Laagberg, die Vertreter des Caritas-Mittagstischs und Angelika Jahns als Schirmherrin der Wolfsburger Spendenaktionen von Rewe. Dies berichtet Angelika Jahns in einer Pressemitteilung.


Die Rewe-Group habe es sich zum Ziel gesetzt, in der Region gemeinnützige Organisationen zu unterstützen, um einen kleinen Lichtstrahl in den Alltag von Menschen zu bringen, die auf die Hilfe anderer angewiesen sind. Keffel wies darauf hin, dass in den Rewe-Märkten im Bereich Wolfsburg, Braunschweig, Salzgitter, Gifhorn und Braunschweig über einen Zeitraum von drei Monaten diese Pfandbons gespendet worden waren. Angelika Jahns, die den Vorschlag für Spendenübergabe an den Caritas-Mittagstisch gemacht hatte, ist begeistert und dankbar: "Dass wir in Wolfsburg einen immer höheren Bedarf am Mittagstisch haben, zeigt sich besonders in der Corona-Krise, deshalb ist diese Spende ein Meilenstein!“ Rüdiger Schingale erläuterte, wo das Geld eingesetzt werden soll: "Wir brauchen unbedingt einen Kühlraum, damit die gespendeten Lebensmittel länger haltbar werden, das wird eine tolle Investition!"


zur Startseite