Wolfenbüttel

Roklumer feierten in der Partnergemeinde


Festumzug  "1050 Jahre Veltheim". Foto: Privat
Festumzug "1050 Jahre Veltheim". Foto: Privat Foto: Privat

Artikel teilen per:

11.07.2016


Roklum. Unzählige Menschen aus dem Jubiläumsdorf Veltheim, aus der Partner- und Nachbargemeinde Roklum und vielen anderen Orten besuchten den großartigen Festumzug „1050 Jahre Veltheim“ und sahen sich die gelungenen Bilderausstellungen im DGH, von Rolf Maximilian vorbereitet, und auf dem Pfarrhof an, wo Pfarrhausbesitzer Andreas Haustein und Elke Carpentier über das toll sanierte Pfarrhaus aus dem Jahre 1580 und die Bewohner des Hauses informierten.

Dazu gehörte auch Pastor Friedrich Heinrich Ludwig Zippel (1883 – 1951), der ab 1918 als zweiter Pastor in Hornburg wirkte, 1925 die Pastorenstelle in Veltheim übernahm und auch für Roklum zuständig gewesen ist. Den langen Festumzug führten Ortsbürgermeister Marco Jede als Graf Mamaco und der stellvertretende Ortsbürgermeister André Hartmann (Kaiser Otto I.) an. Dieses Bild stellte die Überreichung der Schenkungsurkunde im Jahre 966 dar. Insgesamt gab es historische Epochen in 20 Bildern zu sehen.


Andreas Haustein erklärt Ute und Dieter Schliephacke, Harry Wäterling (alle aus Roklum) sowie Gästen aus der Umgebung die Sanierungsarbeiten. Foto:



Ehrenbürgermeister Dieter Schliephacke aus Roklum sprach von einem wunderschönen Festumzug und bekam Zustimmung von Ehefrau Ute: „Großartig, was die Veltheimer auf die Beine gestellt haben.“ Die Vorfahren dieses Landwirtes stammen aus Veltheim. Auch der Ex- Roklumer Bernd Schliephacke aus Rohrsheim, der in Veltheim einen landwirtschaftlichen Betriebshof besitzt, Harry Wäterling und Rolf Grund sowie andere Roklumer bewunderten die Aktivitäten und den Umzug mit schönen Darstellungen im Nachbardorf.









In diesen Umzug reihten sich Feuerwehrmitglieder aus Roklum und der Roklumer Hörnerzug ein. Diese Musiker bekamen später auf dem Festplatz vor der Kirche viel Beifall. Horst Löhr reichte aus der Roklumer Feldküche eine schmackhafte Erbsensuppe. Diese Gulaschkanone stellte die Roklumer Partnerwehr sehr gerne zur Verfügung.Von einer tollen Veranstaltung sprach auch der ehemalige Roklumer Dieter Fricke aus Kissenbrück.


zur Startseite