Sie sind hier: Region >

Rotlichtverstoß endet glimpflich



Gifhorn

Rotlichtverstoß endet glimpflich


Symbolbild Foto: Sina Rühland
Symbolbild Foto: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:




Gifhorn. Glimpflich verlief laut Polizeiangaben ein Zusammenprall auf der Christinenstiftkreuzung in Gifhorn, nachdem eine 57-jährige mit ihrem VW Up trotz Rotlichts aus Richtung Gamsen kommend in die Kreuzung eingefahren war.

Die 57-jährige hatte zunächst bei Rotlicht gehalten, setzte dann aber ihre Fahrt in Richtung Stadtmitte fort. Nachdem sie bereits zwei Fahrstreifen überquert hatte, wurde sie von einem auf der B 188 aus Richtung Meinersen kommenden Opel Zafira, gefahren von einem 27-jährigen Wolfsburger, hinten rechts erfasst. Die 57-jährige und ihr 25-jähriger Mitfahrer wurden leicht verletzt und ins Klinikum gebracht. Im Opel Zafira lösten die Frontairbags aus und verhinderten Schlimmeres. Der Fahrer und weitere fünf Insassen, zwei Erwachsene (32, 57) und drei Kinder (1, 2 und 8 Jahre) blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro. Sie mussten abgeschleppt werden


zur Startseite