whatshotTopStory

Rouwen Brunke wird zum Ortsbrandmeister ernannt

von Frederick Becker


Blicken zuversichtlich auf 2017: Stadtrat Burkhard Siebert (von links), Wilfried Höpfner, Rouwen Brunke und Christian Hellmeier. Foto: Frederick Becker
Blicken zuversichtlich auf 2017: Stadtrat Burkhard Siebert (von links), Wilfried Höpfner, Rouwen Brunke und Christian Hellmeier. Foto: Frederick Becker Foto: Frederick Becker

Artikel teilen per:

29.12.2016

Lochtum. Oberlöschmeister Rouwen Brunke löst Wilfried Höpfner als stellvertretenden Ortsbrandmeister ab.


Der Oberlöschmeister wurde am heutigen Donnerstag von Stadtrat Burkhard Siebert nun für sechs Jahre zum Ehrenbeamten ernannt. Er tritt sein Amt zum Jahresbeginn an. Sein Vorgänger, Wilfried Höpfner, musste das Amt abgeben, weil er die Altersgrenze (63 Jahre) für das Amt erreicht hat.

"Die Feuerwehr in Lochtum funktioniert gut, es gibt keine Nachwuchssorgen, ich bin guter Hoffnung, dass das auch weiterhin so sein wird", meinte Stadtrat Siebert bei der Verleihung.
Der Stadtbrandmeister Christian Hellmeier meinte an Brunke gewandt: "Es hat mich nicht gewundert, dass die Kameraden dich einstimmig in dieses Amt gewählt haben. Du hast dich als Gruppenführer verdient gemacht."
Hellmeier betonte, wie wichtig jede einzelne der elf Ortsfeuerwehren sei, er sei stolz darauf, dass die Führung in allen elf Orten gesichert sei und dass es eine gute Nachwuchsarbeit gebe. "Die Verwaltung versteht das Ehrenamt", lobt der Stadtbrandmeister.

"Ich freue mich auf die neue Aufgabe und bin sicher, dass die gute Zusammenarbeit auch weiter funktionieren wird", meinte Rouwen Brunke. Wilfried Höpfner wünschte seinem Nachfolger "eine glückliche Hand und wenig Einsätze."


zur Startseite