Sie sind hier: Region >

Ruhestand der Ersten Stadträtin Christa Frenzel verschoben



Salzgitter

Ruhestand der Ersten Stadträtin Christa Frenzel verschoben

von Nino Milizia


Ist noch nicht amtsmüde: Erste Stadträtin Christa Frenzel. Foto: Stadt Salzgitter
Ist noch nicht amtsmüde: Erste Stadträtin Christa Frenzel. Foto: Stadt Salzgitter

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Salzgitter. Die Erste Stadträtin Christa Frenzel vollendet am 29. Dezember ihr 65. Lebensjahr. Sechs Monate später wird sie die gesetzliche Altersgrenze zum Eintritt in den Ruhestand erreichen. Sie selbst beantragte jedoch ein Aufschieben des Eintritts um sechs Monate. Der Rat der Stadt Salzgitter stimmte diesem in seiner Sitzung am gestrigen Mittwoch zu.



Ein Aufschieben ist deshalb möglich, da das Niedersächsische Beamtengesetz vorsieht, dass der Eintritt in den Ruhestand auf Antrag der Beamtin um bis zu ein Jahr hinausgeschoben werden kann, wenn dienstliche Interessen nicht entgegenstehen. Zudem muss der Antrag sechs Monate vor Eintritt in den Ruhestand gestellt werden, was die Erste Stadträtin fristgerecht vornahm. Da der Stadtrat keine Veranlassung sah, diesem Ersuchen zu widersprechen, wird Frenzel bis zum 31. Dezember 2018 ihre Amtstätigkeiten fortführen können.


zum Newsfeed