whatshotTopStory

Ruhestörung endet in Drogenfund

Die Polizei konnte Gras und verräterische Tabletten sicherstellen.

Symbolbild
Symbolbild Foto: pixabay

Artikel teilen per:

20.09.2020

Wolfsburg. Laut Polizei fanden die Beamten mehrere Gramm Marihuana und Ecstasy, nachdem sie eigentlich "nur" zu einer Ruhestörung angerückt waren.



Wenige Minuten nach Mitternacht am Samstag meldeten Camper eine Ruhestörung, durch lautstarke Musik, am Nordufer des Allersees.
Vor Ort konnten vier junge Erwachsene angetroffen werden. Nach Aufforderung konnten sich die vier Feiernden nicht ausweisen und wurden zur Identitätsfeststellung durch die eingesetzten Polizeibeamten durchsucht. Dabei konnten bei einer Person in der Jackentasche mehrere Gramm Marihuana sowie 10 Tabletten aufgefunden werden. Bei den Tabletten handelt es sich vermutlich um Ecstasy. Die Polizeibeamten stellten die Drogen sicher und sprachen den jungen Männern einen Platzverweis aus. Ein Strafverfahren bezüglich Erwerb und Besitz von Betäubungsmittel wurde gegen den 21-Jährigen eingeleitet.


zur Startseite