whatshotTopStory

Ruhiger Jahreswechsel: Polizei zieht positives Fazit

Die Beamten der Polizei in Wolfenbüttel erlebten ein sehr entspannten Jahreswechsel.

von Anke Donner


Nach einem Brand am Peterskamp hofft die Polizei auf Hinweise.
Nach einem Brand am Peterskamp hofft die Polizei auf Hinweise. Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

01.01.2021

Wolfenbüttel. Wie die Polizei Wolfenbüttel auf Nachfrage berichtet, blieb es auch in der Lessingstadt in der Silvesternacht ruhig. Frank Oppermann, Sprecher des Polizeikommissariats Wolfenbüttel, spricht von einem ausgesprochen entspannten Jahreswechsel, mit nur wenigen Zwischenfällen.



Solch einen ruhigen Jahreswechsel habe man in Wolfenbüttel selten erleb. "Die Menschen haben sich größtenteils an die Vorgaben gehalten und wir wurden nur zu wenigen Einsätzen gerufen. Unter anderem gab es einen Hinweis auf einen Verstoß gegen die Coronabestimmungen im Zusammenhang mit einer Feier. Dies bestätigte sich aber nicht. Ansonsten gab es die üblichen Vorkommnisse, wie aufgesprengte Briefkästen", resümiert Frank Oppermann.


Auf der Lindener Straße kam es um kurz nach Mitternacht zu einer Nötigung im Straßenverkehr. Bislang unbekannte Personen versperrten auf der Lindener Straße und der Rubensstraße Fahrzeugführern die Durchfahrt und nötigten sie zum Anhalten. Betroffene Fahrzeugführer werden gebeten, sich bei der Polizei Wolfenbüttel unter der Rufnummer 05331-933-0 zu melden.

In der Silvesternacht gegen 1 Uhr wurde außerdem auf der Hellerstraße ein Briefkasten mit Pyrotechnik zerstört. Durch die Wucht der Explosion wurde außerdem die Fensterscheibe eines davor geparkten Autos beschädigt. Hinweise dazu bitte an die Polizei Wolfenbüttel unter der Rufnummer 05331 / 933-0.


zur Startseite