whatshotTopStory

Rund 20.000 Besucher kamen zur Spielemeile

von Robert Braumann


In der Innenstadt wurde es am Sonntag voll. Symbolfoto: Archiv
In der Innenstadt wurde es am Sonntag voll. Symbolfoto: Archiv Foto: Förster

Artikel teilen per:

04.10.2016

Wolfenbüttel. Am Sonntag wartete die Innenstadt mit einem herbstlichen Treiben auf die Besucher. Von 11 bis 18 Uhr fand die Spielemeile statt. Zudem öffneten die Einzelhändler ihre Türen. Die Besucher kamen in Massen. 


Um elf Uhr ging es mit dem spielerischen Start in den Herbst los: Mit Spielstationen für Kinder und tollen Angeboten in den Geschäften. Eine über 13 Meter hohe Kletterwand, ein Vier-in-eins-Trampolin, ein Hau den Lukas, Bullriding, ein Wabbelberg, die Erlebniswelt Fantasialand, eine Palmenrutsche, Bungee-Running oder ein Jungle-Parcours warteten auf spielwütige Besucher. Ein Kleinkinderbereich oder eine Goldwaschanlage sorgten dafür, dass auch bei den kleinsten Wolfenbüttelern keine Langeweile aufkam. Kinderschminken gibt es natürlich auch wieder.
"Konzept ging auf"
City- und Veranstaltungsmanagerin Corinna Düe, zog ein absolut positives Fazit. "Das Wetter hat absolut mitgespielt, bis halb sechs hatten wir es wirklich schön und es kamen wirklich viele Besucher. Nach groben Schätzungen werden es schon an die 20.000 gewesen sein, darunter ganz viele Familien." Auch die Einzelhändle hätten ihr gegenüber den Tag begrüßt. "Ich habe von einigen Stellen gehört, dass der Umsatz absolut gestimmt hat, die Kombination aus Spielemeile und Shoppen hat gegriffen. Das Konzept ist voll aufgegangen." Deshalb werde es im nächsten Jahr wohl auch eine Wiederholung dieser Veranstaltung geben.


zur Startseite