whatshotTopStory

Runde Tische für die Flüchtlingshilfe

von Nino Milizia


Die Stabsstelle Integration des Landkreises Gifhorn richtet künftig für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit „Runde Tische“ aus. Symbolfoto: Pixabay
Die Stabsstelle Integration des Landkreises Gifhorn richtet künftig für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit „Runde Tische“ aus. Symbolfoto: Pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

21.10.2017

Gifhorn. Die Stabsstelle Integration des Landkreises Gifhorn richtet künftig für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit „Runde Tische“ aus und lädt dazu herzlich alle Interessierten ein. Diese Treffen dienen insbesondere der Vernetzung und Unterstützung der Helfer untereinander.



Weiterhin können Fragen direkt an die Verwaltung gerichtet werden. Laut Audrey Grothe, Leiterin Stabstelle Integration, habe sich in Gesprächen der Wunsch nach Vernetzung und Unterstützung heraus kristallisiert. Daher werde immer ein Vertreter des Landkreises vertreten sein. Ebenfalls herzlich willkommen sind Neuinteressierte in der Flüchtlingshilfe, die sich künftig gerne mit engagieren möchten. Die Treffen finden regelmäßig alle sechs Wochen statt.

Das Kreisgebiet wurde hierfür in fünf Regionen aufgeteilt:


„Zentrum“ – Stadt Gifhorn und Samtgemeinde Meinersen,
„Nord“ – Samtgemeinde Hankensbüttel und Stadt Wittingen,
„Südost“ – Samtgemeinde Boldecker-Land, Gemeinde Sassenburg und Gemeinde Brome, „Süd“ – Samtgemeinde Papenteich und Samtgemeinde Isenbüttel sowie
„West“ – Samtgemeinde Wesendorf

Das erste Treffen ist bereits terminiert. Der Runde Tisch für den Bereich „Zentrum“ findet am 13. November um 18 Uhr im Café Aller, Cardenap 5 in Gifhorn statt. Weitere Runde Tische folgen ab Dezember. Alle Termine werden rechtzeitig über die Presse und einem Email- Verteiler bekanntgegeben. Die Stabstelle Integration freut sich auf eine rege Beteiligung.


zur Startseite