Sie sind hier: Region >

Rundfahrt Grenzenlos als kostenlose Ferienpass-Aktion



Helmstedt

Rundfahrt Grenzenlos als kostenlose Ferienpass-Aktion


Kindgerecht soll über die Zeit der Teilung Deutschlands informiert werden. Archivfoto: Eva Sorembik
Kindgerecht soll über die Zeit der Teilung Deutschlands informiert werden. Archivfoto: Eva Sorembik Foto: Eva Sorembik

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Helmstedt. Erstmalig bietet die Stadt Helmstedt im Ferienpass eine Grenzenlos-Rundfahrt für Kinder und Jugendliche an. Die Fahrt findet am Montag. 31. Juli, statt. Die kindgerecht gestaltete Tour richtet sich an Kinder ab 8 Jahren. Los geht es ab 14 Uhr am Zonengrenz-Museum.



„Wir freuen uns, dass die Braunschweigische Sparkassenstiftung diese Rundfahrt sponsert und Kindern damit ermöglicht, etwas über die Geschichte des zweigeteilten Deutschlands zu erfahren und welche Auswirkungen das für die Menschen hatte, die an und mit der Grenze so wie wir hier in Helmstedt leben mussten“, dankt Bürgermeister Wittich Schobert der Stiftung für deren Engagement .

Die Rundfahrt dauert rund dreieinhalb Stunden und führt zum Grenzdenkmal Hötensleben und zur Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn. Auf dem Gelände des Grenzdenkmals in Hötensleben erkunden die Kinder, wie die Grenze einmal aussah und wie schwierig es war, sie zu überwinden. Wie Grenzkontrollen durchgeführt wurden und was man dabei erlebt hat, erfahren die Teilnehmer in Marienborn.

Ferienpass-Inhaber, die an der Rundfahrt für Kinder teilnehmen möchten, können sich mit dem Anmeldezettel V5 des Ferienpasses bei Heike Henneicke von der Stadt Helmstedt (Büro Neumärker Str.1, 1. Stock, Tel. 05351-17-2140) jeweils montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr und nach Terminvereinbarung anmelden.


zur Startseite