Sie sind hier: Region >

Salmonellen im Gewürz - Ernsthafte Erkrankung möglich



Braunschweig | Gifhorn | Goslar | Helmstedt | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

Salmonellen im Gewürz - Ernsthafte Erkrankung möglich

Der Hersteller hat einen Produktrückruf eingeleitet.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Markus Spiske on Unsplash

Artikel teilen per:

Region. Der Hersteller TSI Consumer Goods GmbH ruft sein beim Discounter Lidl vertriebenes Gewürzprodukt "Kania Majoran gerebelt, 10g" zurück.



Im Rahmen einer Eigenuntersuchung habe man Salmonellen festgestellt, wie das Unternehmen in einer Rückrufinformation bekannt gibt. Salmonellen können Auslöser von Magen-/Darmerkrankungen sein. Bei bestimmten Personengruppen (Säuglingen, Kleinkindern, Schwangeren, Senioren und Menschen mit einem geschwächten Abwehrsystem) könnten demnach ernste Krankheitsverläufe auftreten.

Betroffen seien die Gewürzprodukte mit den Mindesthaltbarketsdaten Juli und August 2023 sowie den Losnummern A30 und B30 beziehungsweise A01, A04, A14, A15, B04 und C04.

Kunden sollen den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt nicht verwenden. Lidl habe sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen. Das Produkt könne in allen Lidl-Filialen gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden. Dies sei auch ohne Vorlage des Kassenbons möglich.


zur Startseite