whatshotTopStory

Salzgitter AG: Gibt es in diesem Jahr keine Dividende?

Hauptversammlung der Aktionäre wird in den Juli verschoben und soll als virtuelle Veranstaltung stattfinden.

Ein Stahlwerker der Salzgitter AG. Archivbild
Ein Stahlwerker der Salzgitter AG. Archivbild Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

22.05.2020

Salzgitter. Die globalen Beschränkungen der wirtschaftlichen Aktivitäten aufgrund der Corona-Pandemie wirken sich auch auf den Geschäftsverlauf des Salzgitter-Konzerns erheblich aus, sodass der ursprüngliche Gewinnverwendungsvorschlag inzwischen nicht mehr angemessen erscheint. Vorstand und Aufsichtsrat werden daher der Hauptversammlung vorschlagen, den Bilanzgewinn des Geschäftsjahres 2019 auf neue Rechnung vorzutragen und in diesem Jahr - erstmals seit dem Börsengang 1998 - keine Dividende auszuschütten. Das teil die Salzgitter AG in einer Ad-hoc Mitteilung mit.


Darüber hinaus wurde angesichts der Untersagung von Großveranstaltungen festgelegt, die für den 28. Mai geplante Hauptversammlung auf den 8. Juli zu verschieben und als virtuelle Veranstaltung stattfinden zu lassen. Damit ist eine zeitnahe und direkte Information unserer Aktionäre über die aktuelle Lage sichergestellt.


zur Startseite