Salzgitter

Salzgitter AG verzeichnet positives Jahr 2016

von Antonia Henker


Salzgitter AG zufrieden über das letzte Geschäftsjahr. Foto: Stadt Salzgitter / Andre Kugellis
Salzgitter AG zufrieden über das letzte Geschäftsjahr. Foto: Stadt Salzgitter / Andre Kugellis Foto: Stadt Salzgitter / Andre Kugellis

Artikel teilen per:

01.03.2017

Salzgitter. Der Bericht der Salzgitter AG über das Geschäftsjahr 2016 liegt vor: Mit einem Gewinn von 56,8 Millionen Euro befindet sich der Stahltechnologie-Konzern im Aufwärtstrend. Die Prognosen für das Jahr 2017 fallen rundweg positiv aus.






Der Stahl-Konzern notiert eine Ergebnissteigerung. Der Nachsteuergewinn beträgt für das Jahr56,8 Millionen Euro, während es im Jahr 2015 minus 56 Millionen Euro waren. Damit wurde das Vorsteuerresultat von 53,2 Millionen Euro übertroffen, was vor allem aufgrund von steuerlichen Forderungen möglich war.

Diese Entwicklung wurde durch interne Maßnahmen begünstigt und vor allem auch durch die positive Wirkung der nun seit einem Jahr laufenden handelspolitischen Schutzmaßnahmen der EU gegen Billigimporte.

Der Vorstandsvorsitzende Prof. Dr.-Ing. Heinz Jörg Fuhrmann zeigt sich zuversichtlich, dass das Jahr 2017 die "vierte Steigerung des Konzernergebnisses in Folge" zu verzeichnen haben wird. Trotz gestiegener Rohstoffpreise wird ein verbessertes Vorsteuerergebnis im Bereich Flachstahl erwartet. Auch im Handelsoll es einen deutlichen Umsatzzuwachs geben,sodass insgesamt ein aufneun Milliarden Euro gesteigerter Umsatz und ein Vorsteuerergebnis zwischen 100 und 150 Millionen Euro erwarten werden darf.




zur Startseite